Allgemeine Geschäftsbedingungen für Auftraggeber Stand: 21.08.2019

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) regeln die Rechte und Pflichten bei der Nutzung von Auftragsdepot24. Sie enthalten Hinweise zum Datenschutz (Ziffer 5). Ihr Vertragspartner ist die ST.AR oHG. Genauere Angaben dazu finden Sie in unserem Impressum.

1. Nutzung und Kommunikation

1.1 Die Nutzung unserer Dienstleistung für Auftraggeber ist stets kostenlos.

1.2 Wir haften nicht für Beschränkungen, Beeinträchtigungen und Verbindungsabbrüche. Diese versuchen wir weit möglichst zu vermeiden.

1.3 Wir können technische Schutzmaßnahmen einsetzen, um unser System sowie Dritte vor schädlichen Programmen und Inhalten zu schützen.

1.4 Für Fragen, außerhalb des Anfragenformulars, stehen wir Ihnen unter der Mail Adresse kontakt@auftragsdepot24.de zur Verfügung.

1.5 Die Informationen zu unseren Dienstleistern für Ihr Projekt erhalten Sie in der Regel per E-Mail an die von Ihnen angegebene E-Mail Adresse. Bitte halten Sie Ihre E-Mail Adresse aktuell und prüfen Sie diese regelmäßig auf den Empfang von neuen Nachrichten.

2. Inhalte

2.1 Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihre Anfrage in das entsprechende Formular einzutragen. Zu diesem Zweck, können Sie Bilder, Texte und Daten hinterlegen.

2.2 An Ihren Inhalten erheben wir keine Verwertungs- oder Nutzungsrechte.

2.3 Für alle Ihre Inhalte, müssen Sie über die erforderlichen Rechte verfügen. Bitte beachten Sie, bevor Sie die Inhalte zur Verfügung stellen, ob Sie die erforderlichen Rechte besitzen.

2.4 Wir sind berechtigt, Inhalte die Sie eingestellt haben, nicht weiterzugeben, wenn ein begründeter Verdacht besteht, dass diese gegen gesetzliche Bestimmungen oder gegen diese AGB verstoßen. Ein begründeter Verdacht besteht insbesondere, wenn gegen Sie wegen Inhalten, die Sie eingestellt haben, behördliche oder strafrechtliche Ermittlungen geführt werden.

2.5 Wir behalten uns das Recht vor, Anfragen gegebenenfalls abzulehnen.

3. Rechtmäßige Nutzung

3.1 Unsere Dienstleistung darf nur in einer Weise genutzt werden, die nicht gegen geltendes Recht oder die AGB verstößt. Noch darf sie das Recht Dritter verletzen.

3.2 Die Verbreitung von rassistischen, pornografischen, gewaltverherrlichenden oder -verharmlosenden sowie sittenwidrigen Inhalten ist verboten.

3.3 Wir behalten uns das Recht vor, Kommentare mit Beleidigungen, Belästigungen, Verleumdungen und Bedrohungen zu löschen.

3.4 Sie dürfen durch die Nutzung, Urheber-, Marken- oder sonstige Schutzrechte Dritter nicht verletzen.

3.5 Hiermit weisen wir auf die gesetzlichen Bestimmungen zur Bekämpfung von Schwarzarbeit hin. Die Durchführung solcher Aufträge, die unter Verstoß gegen diese gesetzlichen Regelungen ausgeführt werden sollen, ist verboten. Wir behalten uns vor, bei Verdacht, solche Anfragen nicht zu vermitteln.

3.6 Wenn Sie gegen diese AGB oder geltendes Recht schuldhaft verstoßen, können wir die notwendigen Maßnahmen ergreifen.

4. Anfragen

4.1 Wenn Sie eine Anfrage über Auftragsdepot24 einstellen, ist dies eine unverbindliche Aufforderung, Sie an die entsprechenden Dienstleister zu vermitteln. Darüber hinaus, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Kontakt zu Ihnen aufnehmen.

4.2 Für die Angebote der Dienstleister, übernehmen wir keine Haftung.

4.3 Für Vertragsabschlüsse (dem Zustandekommen eines Vertrages oder nicht), Inhalte, Vereinbarungen, Absprachen aller Art, Kommunikationsform und mündlichen Fehlern zwischen Auftraggebern und den Dienstleistern, übernehmen wir keine Gewähr oder Haftung.

4.4 Für die ausgeführten Arbeiten der Dienstleister, übernehmen wir ebenfalls keine Gewähr oder Haftung.

5. Personenbezogende Daten und deren Verwendung

5.1 Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für die Bereitstellung und Nutzung unserer Vermittlung, es sei denn, eine weitergehende Datenverwendung ist gesetzlich notwendig oder es liegt Ihre ausdrückliche Einwilligung vor.

5.2 Weitere Details zur Datenschutzerklärung finden Sie in der Datenschutzerklärung unter folgendem Link: Datenschutzerklärung

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Mitglieder Stand: 21.08.2019

 

1. Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) gelten für den Vertrag zwischen der St.AR oHG und Ihren Mitgliedern. Mitglieder sind jene Unternehmen, die aufgrund eines mit der ST.AR oHG abgeschlossenen Mitgliedsvertrages zu Nutzung einer oder mehrerer Dienstleistungen nach Maßgabe der Vereinbarung aus dem aktuellen Angebot berechtigt ist. Sie gelten aber nur insoweit, als nicht durch individuelle Vereinbarung eine abweichende Regelung getroffen wurde. Sie enthalten Hinweise zum Datenschutz (Ziffer 9). Ihr Vertragspartner ist die ST.AR oHG. Genauere Angaben dazu finden Sie in unserem Impressum. 

2. Vertragsabschluss

Der Vertragsschluss wird online über eine Webseite durch anklicken der Schaltfläche „zahlungspflichtig bestellen“ geschlossen.

2.1 Die Vertragslaufzeit beginnt mit dem Datum der Registrierung.

2.2 Der Vertrag läuft zunächst über den gebuchten Zeitraum.

2.3  Die Zustellung der Anfragen beginnt, sobald die Qualifikationsnachweise (Mitgliedsnummer HWK, Gewerbeanmeldung, Gesellenbrief, Meisterbrief) des Unternehmens vorliegen und der erste Mitgliedsbeitrag erfolgreich abgebucht wurde. Gerät ein Unternehmen in Verzug, so macht die ST.AR oHG von seinem Zurückhaltungsrecht gebrauch. Die ST.AR oHG kann in diesem Fall die Anfragenrecherche und Zustellung einstellen.

2.4 Im vereinbarten monatlichen Mitgliedsbeitrag ist das Entgelt für die Inanspruchnahme von weiteren Dienstleistungen und Produkten enthalten.

3. Laufzeiten und Kündigungsfristen

3.1 Die Mitgliedschaft läuft zunächst über den gebuchten Zeitraum.

3.2 Die Kündigungsfrist des gebuchten Zeitraumes richtet sich nach dem jeweils aktuellem Angebot.

3.3 Die Kündigung muss in Textform erfolgen. Senden Sie die Kündigung bitte an die info@up-gleich24.de. Oder per Post an die im Impressum angegebene Adresse.

3.4 Ein Widerrufsrecht ist vertraglich nicht verankert.

3.5 Die Mitgliedschaft kann maximal über einen Zeitraum von 4 Wochen pausiert werden. Die beabsichtigte Pausierung muss der ST.AR oHG mindestens 5 Werktage vor Beginn der Pausierung bekanntgegeben werden.

3.5.1 Die Mitgliedschaft kann über einen Zeitraum von 2 oder 4 Wochen pausieren.

3.5.2 Die Zahlung des Mitgliedsbeitrages bleibt für die Pausierung bestehen. Der Zeitraum der Pausierung wird kostenfrei an die Vertragslaufzeit angehängt.

4. Beiträge und Rechnungsstellung

Das Entgelt für die gebuchte Dienstleistung, richtet sich nach dem in der Leistungsbeschreibung genannten Angebot. Genannte Preise verstehen sich zzgl. zu entrichtender Umsatzsteuer.

4.1 Nach der Registrierung, werden die monatlichen Beträge jeweils im Voraus am Monatsersten für den jeweiligen Kalendermonat (Teilleistungszeitraum) fällig. Der Beitrag für den ersten anteiligen Kalendermonat wird innerhalb von 4 Tagen fällig und vom Konto des Mitglieds eingezogen. Der Beitrag für den letzten anteiligen Kalendermonat wird zusammen mit dem Mitgliedsbeitrag des Vormonats fällig. Gerät ein Unternehmen in Verzug, so macht die ST.AR oHG  von ihrem Zurückhaltungsrecht Gebrauch. Die ST.AR oHG kann in diesem Fall die Anfragenrecherche und Zustellung einstellen.

5. Einzugsermächtigung und Abrechnung

Das Mitglied verpflichtet sich, am SEPA-Lastschriftverfahren teilzunehmen, um die vereinbarten Beiträge zu begleichen. Das Mitglied wird der ST.AR oHG hierfür ein Lastschriftmandat über das Registrierungsformular erteilen. Das Mitglied verpflichtet sich, dafür zu sorgen, dass sein Bankkonto die erforderliche Deckung für die Belastung aufweist.

6. Zahlungsverzug

Gerät ein Mitglied in Zahlungsverzug, wird die ST.AR oHG von ihrem Zurückhaltungsrecht Gebrauch machen und die Anfragenzustellung uverzüglich einstellen. Diese wird erst wieder nach vollständiger Zahlung des offenen Betrags aufgenommen. 

6.1 Die ST.AR oHG behält sich das Recht vor, dem Mitglied Verzugskosten in Rechnung zu stellen, wenn diese Kosten vom Mitglied schuldhaft verursacht wurden. Hierunter fallen neben den Rücklastschriftgebühren der Bank auch die Kosten einer Mahnung, Inkassospesen, Gerichtsgebühren und Rechtsanwaltskosten.

6.2 Sollte ein Lastschrifteinzug fehlschlagen, hat dass Mitglied die Möglichkeit, die Zahlung des Mitgliedsbeitrages erneut anzustoßen oder durch Überweisung auszugleichen.

6.2.1 Erfolgt dieser Ausgleich nicht innerhalb von 7 Tagen, kann die ST.AR oHG den Betrag über die Gesamtlaufzeit  zzgl. der angefallenen Kosten in Rechnung stellen.

7. Rechtmäßige Nutzung

Die Dienstleistung darf nur in einer Weise genutzt werden, die nicht gegen geltendes Recht oder die AGB verstößt, noch darf sie das Recht Dritter verletzen.

7.1 Die Verbreitung von rassistischen, pornografischen, gewaltverherrlichenden oder -verharmlosenden sowie sittenwidrigen Inhalten ist verboten.

7.2 Die ST.AR oHG behält sich das Recht vor, Kommentare mit Beleidigungen, Belästigungen, Verleumdungen und Bedrohungen zu löschen.

7.3 Das Mitglied darf durch die Nutzung, Urheber-, Marken- oder sonstige Schutzrechte Dritter nicht verletzen.

7.4 Hiermit weist die ST.AR oHG auf die gesetzlichen Bestimmungen zur Bekämpfung von Schwarzarbeit hin. Die Durchführung solcher Aufträge, die unter Verstoß gegen diese gesetzlichen Regelungen ausgeführt werden sollen, ist verboten. Die ST.AR oHG ist berechtigt, bei Verdacht, solche Anfragen nicht zu vermitteln.

7.5 Wenn das Mitglied gegen diese AGB oder geltendes Recht schuldhaft verstößt, kann die ST.AR oHG die notwendigen Maßnahmen ergreifen.

8. Pflichten des Auftragnehmers

Es ist ausdrücklich jedem Unternehmen untersagt, die durch uns an Sie weitergeleiteten Kundendaten an Dritte abzugeben, oder für andere Zwecke außer der Angebotsabgabe für Handwerksarbeiten,- Aufträge zu verwenden.

8.1 Das Mitglied verpflichtet sich, der ST.AR oHG jede Änderung der Angaben wie Firmenname, Anschrift und Kontaktinformationen unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Die ST.AR oHG übernimmt keine Gewährleistung für Anfragen, die durch falsche oder nicht korrekt übermittelte Angaben nicht zugestellt werden können.

8.2 Für Vertragsabschlüsse (dem Zustandekommen eines Vertrages oder nicht), Inhalte, Vereinbarungen, Absprachen aller Art, Kommunikationsform und mündlichen Fehlern zwischen Ihnen, dem Unternehmen und dem Interessenten, übernimmt die ST.AR oHG keine Gewähr oder Haftung. Zudem besteht kein Anspruch auf den Erhalt von Anfragen, da sich die Dienstleistung  auf die Recherche und die Qualifikation nach Anfragen beschränkt.

8.3 Sollte es über einen längeren Zeitraum keine passenden Anfragen für den Dienstleister/Handwerker geben, kann die ST.AR oHG aus Kulanz einen weiteren Zeitraum kostenlos zur Verfügung stellen.

9. Anfragen, und Angebote

   Die von uns zugestellten Anfragen sind eine unverbindliche Aufforderung der Auftraggeber zur Abgabe eines Angebots.

8.2 Der Dienstleister/Handwerker ist nicht verpflichtet, ein Angebot abzugeben.

8.3 Der Vertrag kommt ausschließlich zwischen dem Dienstleister/Handwerker und dem Auftraggeber zustande. Die Vertragsbedingungen richten sich nach dem geltenden Vertragsrecht.

9. Datenschutz

9.1 Für Schadensersatzansprüche durch Interessenten bei Missachtung und nicht Einhalten der Datenschutzbestimmungen durch die Handwerksbetriebe haftet die ST.AR oHG nicht.

10. Personenbezogende Daten und deren Verwendung

10.1 Wir verwenden Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich für die Bereitstellung und Nutzung unserer Vermittlung, es sei denn, eine weitergehende Datenverwendung ist gesetzlich notwendig oder es liegt Ihre ausdrückliche Einwilligung vor.

10.2 Weitere Details zur Datenschutzerklärung finden Sie in der Datenschutzerklärung unter folgendem Link: Datenschutzerklärung

11. Gerichtsstand

Für juristische Personen und Kaufleute im Sinne des HGB gilt für Streitigkeiten der Gerichtsstand in Rheda-Wiedenbrück